Das kann Coaching mit Pferden für dich bewirken…

Pferdeflüsterer, Coaching & CO

„Schon wieder so ein Hype“, dachte ich vor Jahren, als es immer mehr Pferdeflüsterer und Coachingprogramme mit Pferden gab. Ich wollte mich damals nicht damit beschäftigen, somit war dies für mich vorerst erledigt. Das Thema ließ mich allerdings nicht los. Immer wieder hörte ich davon, dabei nahm ich wahr, dass Pferde sehr sensible Tiere sind, obwohl die meisten so groß und mächtig wirken. Die Kommunikation mit ihnen läuft über die Körpersprache, wodurch man angeregt ist, achtsam zu sein und seine Aufmerksamkeit nach innen zu wenden. Privatpersonen und Führungskräfte können von der Interaktion mit Pferden profitieren.

Wenn die Zeit reif ist…

… oder wenn der Schüler bereit ist, kommt der Lehrer. Seitdem ich mich wieder verstärkt mit dem Thema Hochsensibilität beschäftigte, erfuhr ich über eine Facebook-Gruppe von ein Schnupperangebot „Achtsamkeit mit Pferden“. Damit sollte man besser zur Ruhe und Entspannung kommen. Da ich ohnehin wieder einmal in einer anstrengenden Phase war, packte ich die Gelegenheit beim Schopf. Nachdem ich gebucht hatte, wuchs meine Freude darauf von Tag zu Tag. Es war einfach ein Gefühl, das mir sagte: „Das ist jetzt genau das Richtige für dich.“ Ich ließ mich ohne weitere Recherchen darauf ein, und fuhr an einem Sonntag Vormittag zum Harderhof nach Hamburg Moorfleet.

Seele baumeln lassen

Ich freut mich schon darauf, wieder einmal nach Vierlande zu kommen. Ich mag diese Gegend – immer noch Hamburg und dabei so ruhig. Die Trainerin, Regina Petersen, hat mich so herzlich begrüßt, dass ich mich von Anfang an willkommen und angenommen fühlte. Auch die Pferde nahmen mich gleich spürbar wohlwollend wahr. Bevor wir uns mit diesen wunderbaren Tieren beschäftigten, gab es einen kurze theoretische Einführung in das Thema Achtsamkeit. Anschließend führten wir eine Geh-Meditation durch. Danach ging es endlich zu den Pferden. Schon vor dem Betreten der Koppel fühlte ich eine Verbindung zu den Tieren, die sich im darauf folgenden Zusammensein intensivierte. Das größte Pferd, Saphira, nahm mich ziemlich stark in Beschlag. Wir hatten einen sehr harmonischen Einstieg miteinander. Sie wich mir nicht mehr von der Seite. Als sich mir die anderen Pferde nähern wollten, wurde sie ziemlich eifersüchtig und schubste diese weg. Erst später, war es den anderen Tieren erlaubt, sich mir zu nähern ;-).

 

Was die Pferde mir spiegeln

Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl mit diesen majestätischen Tieren. Ich begegnete ihnen völlig offen und frei von Erwartungen. Diese Nähe, die wir teilten, war für mich unbeschreiblich schön. Ich empfand sehr starke Geborgenheit, Aufmerksamkeit und Zuneigung. Die Pferde spiegelten mir in ihrem Verhalten bzw. in unserer Interaktion Vertrauen und Authentizität. In einem anderen Moment ließ mich Saphira durch ihre Körpersprache wissen, ich soll nun (auf meinem Lebensweg) vorangehen. So interpretierte es Regina für mich. Dies war für mich sehr stimmig, weil ich mich tatsächlich in einer Phase der Veränderung befinde.

So viel Geborgenheit, Aufmerksamkeit und Herzenswärme habe ich lange Zeit nicht von Menschen bekommen, wie in dem kurzen Zusammensein mit den Tieren am Harderhof!

Dies berichtete ich Freunden am nächsten Tag. Denn der zusätzliche Kontakt zu Katzen und Ziegen an diesem Ort der Stille rundete mein Erlebnis harmonisch ab. Alle Tiere waren so zutraulich, als würden wir uns schon ewig kennen.

Stress adé durch das Zusammensein mit Tieren, insbesondere mit Pferden

Die im Artikel „Die Wirkung von Pferden im Coaching“ erwähnte blutdrucksenkende Wirkung kann ich jedenfalls bestätigen. Jegliche Anspannung fällt beim Zusammensein mit den Tieren ab. Wenn du dich auf diese voll und ganz, ohne jegliche Erwartungen einlässt, erlebst du in kurzer Zeit so viel Entspannung, Geborgenheit und Liebe, dass du dich auch Tage danach noch wie in Watte gepackt fühlst.

Fazit

Ich habe alle meine alten Ansichten bezüglich Pferdecoaching losgelassen. Es war für mich ein wunderbares Erlebnis, das ich sicherlich wiederholen werde. Die Erinnerung erweckt immer noch Gefühle der Freude und Geborgenheit bei mir. Von den Tieren bekam ich gespiegelt, dass ich für Liebe nichts leisten muss. Ich musste sie nicht mit Futter überreden, um von ihnen Aufmerksamkeit und Zuneigung zu bekommen. Ich stand einfach da, öffnete mein Herz und sie schmiegten sich an mich, als würden sie mich ewig kennen. Auch die Ziegen! Ich wusste bis dato nicht, dass Ziegen so liebevoll und zutraulich sein können…

Ich kann dir ein Coaching mit Pferden für dein Wohlbefinden sehr ans Herz legen. Auch für dein Berufsleben kann sich ein derartiges Coaching positiv auswirken. Wenn du Führungskraft bist, so kannst du deine Fähigkeiten mit Pferden optimal trainieren. Auch für Teambuilding sind derartige Coachings gut geeignet. Mehr dazu in den unten angeführten Links.

Informationen

Harderhof: Moorfleeter Deich 395, 22113 Hamburg, www.harderhof.de

Weitere Informationen zu Coaching mit Pferden: Pferdemomente | Wirkung von Pferdecoaching, Coaching Magazin

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial